Dr. Lüttich und die humanistische Bibliothek

Dr. Lüttich und die humanistische Bibliothek

„Dr. Lüttich und die humanistische Bibliothek“ ist  satirische engagierte Literatur mit Feinfühligkeiten, die in groben Überspitzungen zum Ausdruck kommen.

Die Geschichte spielt nach „der großen Katastrophe“. Dr. Lüttich verschlägt es mit einem Forschungsauftrag in den ländlichen Raum. Dabei ist er mehr Flüssigkeit denn Mensch. Im Umgang mit anderen geht er stets den Weg des geringsten Widerstands. Vermittels intellektueller Spiegelfechterei heuchelt er sich derart in die höchsten Ansprüche und kühnsten Versprechungen hinein, sodass er sein Lügengebäude (eine Bibliothek) nur immer höher zu bauen weiß.

Das 172 Seiten starke Taschenbuch kann jetzt als Förderausgabe zum Preis von 20 Euro inklusive Porto direkt beim Autor bestellt werden. Mailen Sie Ihre Lieferadresse, überweisen Sie den Betrag unter Angabe des Verwendungszwecks „Lüttich“ und das Buch geht Ihnen mitsamt Rechnung auf dem Postweg zu. (Konto- und Kontaktdaten finden Sie rechts oben auf dieser Seite.)

Helfen Sie, Literatur als Existenzquelle zu kultivieren.

Vielen Dank,
Jan-Christian Petersen (05.2020)

Dieser Beitrag wurde unter Blogbeiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.